Unsere Leistungen

Wir bieten unser gesamtes physiotherapeutisches Leistungsspektrum auch als Hausbesuch an:

Ganzheitliche Physiotherapie

Auf der Grundlage einer ärztlichen Diagnose, einer ausführlichen Anamnese und Befunderhebung finden wir gemeinsam mit Ihnen Wege und mögliche Ziele für die physiotherapeutische Behandlung. Ausgewählte Methoden sollen Ihnen helfen, Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren, damit sich bestehende Beschwerden lösen oder diesen vorgebeugt wird. Verbessern Sie Ihre Lebensqualität! Wir können präventiv, auch ohne ärztliche Verordnung, ein auf Ihren Körper zugeschnittenes Programm zur Erhaltung und Steigerung der individuellen Leistungsfähigkeit und des Wohlbefindens erarbeiten.

Klassische medizinische Massagen

Beseitigt Verhärtungen und Verspannungen der Muskulatur und regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an. Beeinflusst Blockaden physischen und psychischen Ursprungs und wirkt über mechanische Reizwirkung direkt auf Haut, Unterhaut, Muskeln, Sehnen und Bindegewebe. Das Ziel ist: Eine entstauende, tonisierende, detonisierende, schmerzlindernde, durchblutungsfördernde Wirkung. Die Klassische Massagetherapie ist ein verordnungsfähiges Heilmittel und wird gerne in Kombination mit Wärmeanwendungen verschrieben.

Manuelle Lymphdrainage

Manuelle LymphdrainageManuelle Lymphdrainage ist die geeignete Therapie zur Behandlung lymphostatischer Ödeme. Weitere Indikationen sind sämtliche orthopädischen un traumatologischen Erkrankungen, die mit einer Schwellung einhergehen. Sowie in der Narbenbehandlung als auch in der Schmerzbekämpfung, auch vor und nach Operationen (z.B. nach Knie- oder Hüfttotalendoprothesen), soll sie helfen, das Gewebe zu entstauen. Es können teilweise Schmerzmittelgaben verringert werden und der Heilungsprozess verläuft schneller.

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie bedient sich sowohl passiver Techniken als auch aktiver Übungen. Zum einen werden blockierte oder eingeschränkte Gelenke von geschulten Physiotherapeuten mithilfe sanfter Techniken mobilisiert, zum anderen können durch individuelle Übungen instabile Gelenke stabilisiert werden. Ziel des Behandlungskonzeptes ist: Wiederherstellung des Zusammenspieles zwischen Gelenken, Muskeln und Nerven.

Krankengymnastik-ZNS Bobath

KG-ZNS bezeichnet physiotherapeutische Therapiekonzepte zur Behandlung und Wiedereingliederung Erwachsener mit angeborenen oder erworbenen neurologische Beeinträchtigungen. Hierzu zählen sämtliche neurologische und neuromuskuläre Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems, sowie Zustände nach Schädel-Hirn-Traumata. Das Ziel ist eine bessere Kontrolle über alltägliche Bewegungen zu ermöglichen, ungenutztes Bewegungspotential zu aktivieren und geeignete Bewegungsstrategien für Alltagsaktivitäten zu entwickeln, um eine größtmöglichen Selbstständigkeit des Patienten wiederherzustellen und zu verhalten.

Wärmetherapien wie Heiße Rolle, Heißluft, Fango, Naturmoor

In unserer Praxis können wir Ihnen 3 unterschiedliche Wärmeanwendungen anbieten. Alle vier Formen sind gute ergänzende Therapiemaßnahmen zur Massagetherapie und gelegentlich auch zur Krankengymnastik und Manuellen Therapie.
1. Fango
Ist eine Wärmetherapie mittels Warmpackungen mit Peloiden zurApplikation intensiver Wärme. Sie wirkt schmerzlindernd, beeinflusst den Muskeltonus und wirkt reflektorisch auf die innere Organe.
2. Naturmoor
Naturmoor ist eine mineralische und organische Torferde, welche mittels Wärmeträger auf 65 Grad erhitzt und auf den Körper aufgebracht wird. Anfangs kühl, können sich durch die langsame Erwärmung des Moores enthaltenen Wirkstoffe, die sogenannten Peloide, ausgelöst und vom Körper aufgenommen. Die Wärme und die Peloide dringen bis drei Zentimeter tief in den Körper ein, steigern die Stoffwechseltätigkeiten, lindern Schmerzen, fördern die Durchblutung und entspannen gleichzeitig die Muskulatur. Das Besondere and den Moorpackungen ist, dass die Wirkungen auch nach dem Entfernen der Packungen noch eine ganze Weile anhalten. Schränken Schmerzen oder Muskelverspannungen eine Bewegung ein, ist eine Naturmoorpackung als Vor- oder Nachbereitung für physiotherapeutische oder bewegungsfördernde Behandlung wegen der schmerzlindernden Wirkung ideal.
3. Heißluft
Wird als strahlende und geleitete Wärme mit Hilfe von Infrarotlicht zur Muskeldetonisierung und Schmerzlinderung angewendet.
4. Heiße Rolle
Die Wärme wird hierbei mit in heißem Wasser getränkten aufgerollten Frotteetüchern auf den Körper übertragen. Alle 3 Wärmetherapieanwendungen sind in Kombination mit Massage, Krankengymnastik und Manueller Therapie verordnungsfähig.

Kinesio Taping

Das KinesioTape ist ein speziell entwickeltes elastisches Tape aus 100% Baumwolle und wird über spezielle Anlagetechniken auf die Haut aufgebracht. Es wirkt über die tieferliegenden Rezeptoren der Haut im Zusammenspiel mit Muskeln, Bändern und Nerven. Es unterstützt und fördert den körpereigenen Heilungsprozess im gestörten Bereich und ist eine ganzheitliche und medikamentfreie Behandlungsmethode mit einem breiten Anwendungsspektrum.

Cranio Mandibuläre Dysfunktion

Vereinfacht übersetzt bedeutet dieses Wortmonster, dass zwischen Schädel und Unterkiefer etwas nicht richtig funktioniert. Nach heutigen Wissenstand ist dies allerdings bei weitem nicht die einzige Ursache für CMD. CMD äußert sich bei den meisten Betroffenen durch Schmerzen. Diese reichen von unklaren Gesichtsschmerzen über Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen bis hin zu immer wiederkehrenden Knieschmerzen. Weitere Symptome können Schwindelattacken und Tinnitus sein. In der Therapie wird zunächst analysiert, welche Körperstruktur die Quelle für diese Beschwerden ist, d.h. das Kiefergelenk kann die Ursache sein oder es reagiert nur auf eine Dysfunktion in einem anderen Körperabschnitt. Die Ganzheitlichkeit steht für eine erfolgreiche Therapie im Vordergrund. Eine Interdiszipinäre Zusammenarbeit von Zahnärzten, Ortopäden und Therapeuten ist notwendig.

Elektrotherapie

Unter der Elektrotherapie versteht man die direkte oder indirekte Anwendung elektischer Energie auf den menschlichen Körper zum Zwecke der Linderung und Heilung. Bei der direkten Anwendung fließt ein schwacher Strom durch Ihren Körper, welcher als starkes Kribbeln auf der Haut empfunden wird und dann die jeweils gewünschten Reaktionen auslösen kann. Bei der indirekten Anwendung wird die elektrische Energie umgewandelt in Wärme-, mechanische- oder Licht- und Strahlenenergie, die dem Körper dann zugeleitet wird. Meist dient ihr Einsatz der Schmerzlinderung, der Behandlung von Neuralgien, Durchblutungsstörungen oder orthopädische Erkrankungen (Ischialgien, Sehnenentzündungen, Arthrosen... usw.).

Ultraschallbehandlung

Zur Behandlung wird ein Schallkopf gleichmäßig über die mit Kontaktgel bedeckte, erkrankte Stelle geführt, der Wärme und Gewebebewegung im Körperinneren erzeugen soll. Hierbei ist zwischen einer Behandlung mit Dauerschall und einer Behandlung mit Impulsschal zu unterscheiden. Zudem gibt es einige Kombinationsverfahren wie das Ultraschall-Simultanverfahren, welches eine Kombination aus Ultraschalltherapie und elektrotherapeutischen Anwendungen darstellt. Zudem ist, ähnlich wie bei der Lontophorese, eine Applikation von Wirkstoffen möglich. Durch den auf den Körper wirkende Ultraschall kommt es im Gewebe zu einer mechanischen und thermischen Wirkung.

Faszientherapie

Das Fasziensystem durchzieht den gesamten Körper wie ein Netz und erfüllt dabei viele wichtige Funktionen, die in jüngster Zeit immer mehr in den Blickpunkt rücken. So geht man davon aus, dass Störungen des faszialen Systems weitreichende Beschwerden mit sich bringen können, die zum Beispiel den gesamten Bewegungsapparat oder das Organsystem betreffen können. Die Faszientherapie im Allgemeinen konzentriert sich auf die Behandlung dieser Störungen, wobei sich verschiedene Konzepte entwickelt haben, die jedoch alle das Ziel haben, die Faszienspannung zu regulieren und damit beispielsweise auch muskuläre Verspannungen und Bewegungseinschränkungen zu lösen oder Funktionsstörungen der Organe zu behandeln. In der Osteopathie findet das Fasziensystem bereits seit langem Beachtung. Daneben wenden auch Physiotherapeuten die Faszientherapie im Rahmen einer ganzheitlichen Behandlung an. Es gibt unterschiedliche Konzepte in der Faszientherapie. Trotz konzeptioneller Unterschiede verfolgen alle das Ziel über die Auflösung von Verklebungen und die Elastizität der Faszie wiederzuherstellen. Sowie den Stoffwechsel wieder anzuregen und die Sensorik, Muskelkraft, Koordination und Ausdauer zu verbessern. Die bekannteste Methode Faszien selbst zu behandeln ist derzeit das Faszientraining mit einer Faszienrolle aus Hartschaum. Die Faszienrolle kommt in verschiedenen Übungen zum Einsatz und ermöglicht die Behandlung des ganzen Körpers. Auf die betroffene Körperpartie wird dabei über langsam rollende Bewegungen ein Druck ausgeübt, der die Faszie entspannt und Verklebungen im Bindegewebe lösen soll.

Atemtherapie

Die atemtherapie zielt darauf, bewusst zu atmen, die richtige Atemtechnik zu lernen und falsche Atemtechniken zu vermeiden. In der Regel ist das Atmen ein unbewusster Vorgang. Oft wird man sich der Atmung erst bei einer Körperlichen Anstrengung oder bei einer seelischen Belastung bewusst. Viele Menschen haben jedoch eine falsche Atemtechnik ohne es zu wissen. Hektik und Stress der modernen Lebensweise tragen ebenso wie Bewegungsmangel, Fehlhaltungen oder Übergewicht dazu bei, dass manchen Menschen „den Atem verschlägt“. Dies kann zu verschiedenen Beschwerden und Erkrankungen führen. In der Atemtherapie lernt man, auch das „altägliche“ Atmen bewusst wahrzunehmen, zu verändern und zu steuern. Philosophie des bewussten Atmens - das unbewusste Atmen, das für alle Lebensfunktionen notwendig ist - Das bewusste Atmen, das durch en Willen gesteurt wird, z.B. schnell oder langsam, tief oder oberflächlich, stockend oder fliesend - Der „erfahrbare Atem“, bei dem man lernt, den Atem wieder frei zu lassen und bewusst zu begleiten Der erfahrbare Atem Zen-Buddismus – Wenn ich Atme - dann bin ich Anwendung der Atemtherapie Die Atemtherapie ist grundsätzlich bei vielen verschiedenen Beschwerden und Erkrankungen anwendbar. Auch gesunde Menschen können von einer Atemtherapie profitieren. Besonders geeignet ist die Atemtherapie bei: - Atembeschwerden - Kreislaufstörungen - Rücken- und Gelenkschmerzen - Kopfschmerzen - Stimm- und Sprechstörungen - Seelischen Schwierigkeiten (Ängste, nervösität, depressive Verstimmung) - Schlafproblemen

Unsere heilpraktischen Leistungen:

Körperkommunikation

In der Behandlung wird durch Berührung die Sprache des Körpers wahrgenommen und Blockaden aufgespürt. Bei dieser Methode lernt der Patient seinen eigenen Körper besser zu verstehen, um einem Ungleichgewicht vorzubeugen oder entgegenzuwirken.

Osteopathie

Osteopathie – Den Körper in Fluss halten und gesund bleiben
Ein gesunder Körper ist in rhythmischer, fließender Bewegung. Die Beweglichkeit entsteht durch das harmonische Zusammenspiel verschiedener Körpersysteme, die den Organismus durchblutet, beatmet und ernährt.
Diese Körpersysteme beeinflussen sich gegenseitig und sind durch das Nerven- und Gefäßsystem miteinander verbunden. Sie bilden ein lebendiges Ganzes, und verfügen über Mechanismen der Selbstregulation und der Selbstheilung.
Durch äußere Einflüsse auf mechanischer, psychoemotionaler und biochemischer Ebene verändern sich die Strukturen und auch ihre Funktion. Der Körper kann dies lange kompensieren doch irgendwann gelingt es ihm nicht mehr, die Balance zu halten und Beschwerden und Krankheiten entstehen.
Die Osteopathie begreift den Menschen in seiner Gesamtheit und behandelt nicht nur die sichtbaren Symptome, sondern deren zugrunde liegenden Störungen, um die natürliche Funktion der Systeme wiederherzustellen.
Bestehen Funktionelle Störungen des Körpers über eine lange Zeit so wird die Struktur unweigerlich zerstört, egal ob es den Gelenke, Wirbelsäule, innere Organe oder das Nervensystem betrifft. So dient die Osteopathie in erster Linie der Prävention, das heißt der Vorbeugung von Krankheiten, sie ist aber auch eine hervorragende Unterstützung bei akuten und chronischen Leiden.
Am Bewegungszustand des Gewebes (z.B. ausgeglichen, gespannt, frei fließend oder blockiert) und in der Qualität der Rhythmen der Körperflüssigkeiten zeigen sich die Störungen, die ein Problem verursachen. Mittels geübter Berührungen mit den Händen, sowie genauester Kenntnis von Anatomie und Physiologie können diese Störungen aufgesucht und behoben werden.
Osteopathie wird in drei Bereiche untergliedert, die in der Praxis jedoch nicht voneinander getrennt sind, sie gehen fließend ineinander über:
1. Craniosacrale, fasciale Osteopathie (Behandlung des Nerven und Liquor Systems)
Ein Ungleichgewicht dieses Systems kann zu sensorischen, motorischen und anderen neurologischen Symptomen führen. Das craniosacrale System wirkt durch direkte Verbindung zum Nervensystem und Flüssigkeitssystem (Liquor) auf den gesamten Organismus sowie das psychische Gleichgewicht ein.
2. Viscerale Osteopathie
Organbezogene Osteopathie kann die Mobilität, die Durchblutung und damit die Funktion innerer Organe beeinflussen. Bewegungseinschränkungen der Organe und damit verbundene Funktionsstörungen werden durch sanftes Lösen der bindegewebigen Hüllen (Faszien) der Organe beeinflusst. Die Aufhängungen werden gedehnt, die Durchblutung stimuliert und die Nervenversorgung angeregt oder beruhigt. Die Beweglichkeit der Organe hat auch einen Einfluss auf den Bewegungsapparat, Körperhaltung, Atmung, Durchblutung, Lymphfluss, das hormonelle und neurovegetative Gleichgewicht.
3. Muskel-skelettbezogene, muskulo-skelettale, fasciale Osteopathie
Die muskel-skelettbezogene Osteopathie betrifft die Strukturen des Bewegungsapparats (Knochen, Muskeln, Sehnen, Bänder), der Beweglichkeit verbessert wird, und sich der Mensch wieder Schmerzfrei bewegen kann. Über neuronale Rückkopplung hat das Muskelskelettsystem indirekt Einfluss auf Organfunktionen, Atmung und Durchblutung und umgekehrt.

Wir gehören dem Verband der Osteopathen Deutschland an.

TCM (Traditionelle Chinesische Medizin)

Die TCM ist die Heilkunde, die sich in China seit mehr als 2000 Jahren entwickelt hat.
Der wichtigste Grundsatz der chinesischen Medizin lautet:
»Ein guter Arzt hat keine kranken Patienten.«
Das heißt, es geht nicht in erster Linie um »Reparieren«, sondern vor allem um Vorbeugen, Ausgleichen und in Harmonie bringen. Ist der Mensch in Harmonie, verschwinden Krankheiten und treten, solange die Harmonie aufrechterhalten wird, auch nicht auf.
– Akupunktur
– Bauchakupunktur
– Moxibustion
– 7 Sterne-Moxibustion
– Ba Guan Fa (Schröpfen)
– Tui Na
– Kräuterheilkunde
– Quantenheilung
Fei Long ist eine der Wenigen, die die besonders wohltuende »7 Sterne-Moxibustion« beherrscht. Ein weiteres Spezialgebiet ist die Bauchakupunktur.
Für weitere Informationen

Ernährungsberatung

Im 12-Schritte-System erlernen Sie im Einzelgespräch oder in der Gruppe wie Sie auf natürliche Weise ihr Wunschgewicht erreichen. Wir bauen ein natürliches Verhältnis zum Körper auf. Sie lernen Ihren Körper zu akzeptieren und liebevoll anzunehmen. Der Schwerpunkt beruht darauf falsche Denk- und Verhaltensmuster aufzudecken.
– Labordiagnostik Blut, Speichel und Stuhl
– Gewichtsregulation
– Anamnese | Ernährungsprotokoll | Ernährungsplan
– Stoffwechselregulation mit Metabolic Balance
– Ernährungsumstellung bei Diabetes, Herzkreislauferkrankungen, Blutdruckerkrankungen,
   Gicht sowie chronischen Schmerzen
– Entgiftung
– Darmsanierung
– Stärkung des Immunsystems
– Orthomolekulare Aufklärung bei chronischen Krankheiten, wie zum Beispiel Müdigkeit,
   Erschöpfung, Rückenschmerzen, Muskelschmerzen